der auftrag.at-Blog

Aktuelles aus der auftrag.at- und Vergabe-Welt

Die elektronische Auktion

Bei einer elektronischen Auktion werden die eingereichten Angebote wiederholt automatisch klassifiziert und gereiht. Während der Auktion können die Bieter die Rangfolge ihrer Angebote bzw. den aktuell niedrigsten Preis einsehen und entsprechend nachbessern. Damit erhalten einerseits die Bieter ihre Chance aufrecht, den Auftrag zu erhalten und andererseits profitieren Auftraggeber von Preissenkungen

< 1 Minute Lesezeit

Die neue auftrag.at-Suche: Ihre Fragen, unsere Antworten

Drei Kerzen leuchten bereits am Adventkranz. Genauso viele Wochen ist auch die neue auftrag.at-Suche mittlerweile online. Viele neue BenutzerInnen, aber auch viele langjährige KundInnen nutzen seither unsere völlig neugestaltete Plattform. Damit suchen Unternehmen nach öffentlichen Ausschreibungen in Österreich und der gesamten EU, um diesen Vertriebskanal professionell zu bearbeiten. Fragen

2 Minuten Lesezeit

Die Zuschlagsentscheidung

Bevor Auftraggeber verbindlich einen Zuschlag erteilen, müssen sie ihre Entscheidung den verbliebenen Bietern bekannt geben. Diese Zuschlagsentscheidung stellt eine gesondert anfechtbare Entscheidung dar und bekundet lediglich die Absicht der Auftraggeber, den Auftrag gewissen Bietern zu erteilen. Mit ihrer Mitteilung beginnen für die Auftraggeber die Stillhaltefrist und für die verbliebenen Bieter

2 Minuten Lesezeit

Vom Guten zum Besseren - die neue auftrag.at Suche

Seit 23. November 2021 ist die vollkommen neu gestaltete auftrag.at Suche online. Seitdem präsentiert sich Österreichs bekannteste Suche nach öffentlichen Ausschreibungen nicht nur im völlig neuen und modernen Design, sondern mit auch mit neuen Funktionen. In nur zwei Minuten zum Suchprofil für Aufträge Einfach und schnell zum Suchprofil für

2 Minuten Lesezeit

So funktioniert die Schwestern Inhouse-Vergabe

Die Regelungen des Vergaberechts sind auf Inhouse-Vergaben nicht anwendbar. Das Bundesvergabegesetz normiert genaue Kriterien, wann so eine Vergabe vorliegt und somit von seinem Anwendungsbereich ausgenommen wird. Neben den Kriterien für eine "klassische" vertikale Inhouse-Vergabe kennt das Gesetz noch die umgekehrte, sogenannte "Bottom-up" Inhouse-Vergabe und die horizontale

2 Minuten Lesezeit

So funktioniert die Bottom-up Inhouse-Vergabe

Die Regelungen des Vergaberechts sind auf Inhouse-Vergaben nicht anwendbar. Das Bundesvergabegesetz normiert genaue Kriterien, wann so eine Vergabe vorliegt und somit von seinem Anwendungsbereich ausgenommen wird. Neben den Kriterien für eine "klassische" vertikale Inhouse-Vergabe kennt das Gesetz noch die umgekehrte, sogenannte "Bottom-up" Inhouse-Vergabe und die horizontale

2 Minuten Lesezeit

Vergaberecht aus aller Welt: Nachprüfer von Jeff Bezos gegen NASA abgewiesen – Streit der Milliardäre geht in die nächste Runde

Die amerikanische Vergabekontrollbehörde GOA hat entschieden: Das Vorgehen der NASA, den Auftrag nur an ein Raumfahrtunternehmen, nämlich an SpaceX von Elon Musk, zu vergeben, war vergaberechtskonform. Der Nachprüfungsantrag von Jeff Bezos wurde abgewiesen. Damit gibt sich Jeff Bezos aber nicht zufrieden und klagt weiter. Rechtlicher Kontext Das Raumfahrtunternehmen Blue Origin

Elektronische Signatur als Zünglein an der (Auftrags-)Waage

Einen Auftrag über 400 Millionen Euro wegen einer falschen digitalen Signatur verlieren. Dieser Alptraum ist im September 2021 für den Zugausrüster Stadler Rail Realität geworden. Damit Ihnen das als Bieter nicht passiert, nehmen Sie sich drei Minuten Zeit für unser Video mit der Vergabe-Expertin Mag. Sophie Reiter-Werzin zum Thema e-Signatur.

< 1 Minute Lesezeit