der auftrag.at Blog

zurück zur Übersicht

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme an einer eVergabe

2 Minuten LesezeitE-VergabeAuftragnehmer

Sobald ein Unternehmer eine interessante Ausschreibung gefunden hat, wird er direkt in der Bekanntmachung bzw. in den Ausschreibungsunterlagen die Information finden, ob es sich um ein elektronisches Verfahren handelt (eVergabe). Wenn dem so ist, sind folgende Punkte zu beachten, damit die Teilnahme an einer eVergabe gelingt:

Hinweis: In Deutschland ist die Abgabe einer „fortgeschrittenen elektronischen Signatur“ ausreichend, weshalb deutsche Bieter häufig über keine qualifizierte elektronische Signatur verfügen und diese kurzfristig auch nicht mehr erlangen können.

Hinweis: Sollten Sie als Unternehmer in die Situation kommen, dass Sie Probleme bei der Angebotsabgabe haben, zögern Sie bitte nicht den eVergabe-Portal-Betreiber zu kontaktieren. Achten Sie auf die telefonische Erreichbarkeit und geben Sie Ihr Angebot am besten zu einem Zeitpunkt ab, zu dem Sie beim Portal-Betreiber jemanden erreichen können.

Hinweis: Da die unterstützten Betriebssysteme und Webbrowser-Versionen je nach eVergabe-Portal variieren können, informieren Sie sich bitte vorab bei Ihrem Portal-Betreiber hinsichtlich Kompatibilität.

Geprüft von FSM Rechtsanwaltskanzlei