eVergabe-Portale in Österreich

 |  < 1 Minute Lesezeit

Ausschreibung, Grundlagen, Auftragnehmer

Seit Oktober 2018 sind Vergabeverfahren im Oberschwellenbereich zwingend elektronisch abzuwickeln (eVergabe). Im Unterschwellenbereich ist eine elektronische Abwicklung zwar nicht zwingend, aber in der Praxis durchaus üblich. Bei der eVergabe erfolgen die Übermittlung von Bekanntmachungen, das Zurverfügungstellen von Ausschreibungsunterlagen und die Kommunikation zwischen dem Auftraggeber und den Unternehmern elektronisch. Die elektronische Abwicklung von Vergabeverfahren erfolgt über eVergabe-Portale. In Österreich sind am öffentlichen Beschaffungsmarkt mehrere Anbieter von eVergabe-Portalen tätig, so auch die Wiener Zeitung.

Die Wiener Zeitung bietet seit über 15 Jahren umfassende Services für Auftraggeber und Auftragnehmer. Mit ihren eVergabe-Produkten lieferanzeiger.at und auftrag.at deckt sie ein breites Spektrum an Informationen, Dienstleistungen und Hilfestellungen am elektronischen Beschaffungsmarkt ab.


Weitere Anbieter von eVergabe-Portalen in Österreich sind unter anderem:

Geprüft von FSM Rechtsanwaltskanzlei