der auftrag.at-Blog

zurück zur Übersicht

auftrag.at-Vergabe: Der Fahrplan zur Ablöse von lieferanzeiger.at 

3 Minuten Lesezeit

Um allen öffentlichen Auftraggeber:innen in Österreich weiterhin höchste Standards für die elektronische Vergabe zu gewährleisten, haben wir uns entschieden, lieferanzeiger.at und auftrag.at-Direktvergabe durch die komplett neu entwickelte Online-Vergabeplattform „auftrag.at-Vergabe“ abzulösen. In diesem Blog-Beitrag haben wir für Sie den Fahrplan auf dem Weg zum Start der neuen Plattform und zur Ablösung von lieferanzeiger.at zusammengestellt. 

Ein Fahrplan zur Ablöse von lieferanzeiger.at. Die beschriebenen Zeiten und Pläne im Blogbeitrag sind grafisch dargestellt.

2. Oktober 2023: Erstes Kennenlernen von auftrag.at-Vergabe, Start der Demo-Version

Ab dem 2. Oktober 2023 ermöglichen wir allen Interessierten die Nutzung einer Demo-Version der neuen Online-Vergabeplattform, damit diese ausgiebig getestet werden kann.

3. und 5. Oktober 2023: Kostenfreie Webinare für auftrag.at-Vergabe starten

Ab dem 3. bzw. 5. Oktober 2023 starten wir eine Serie von zwei unterschiedlichen kostenfreien Webinaren, die in den folgenden Wochen abwechselnd wöchentlich bis Ende November 2023 angeboten werden. 

Im Rahmen eines Webinars vermitteln wir das Durchführen von Vergabeverfahren (Zur kostenfreien Anmeldung). Das zweite Webinar wird sich auf das Veröffentlichen von EU-weiten Bekanntmachungen basierend auf eForms fokussieren (Zur kostenfreien Anmeldung). Sie können sich bereits jetzt für eines oder beide Webinare anmelden. Jede Schulung wird 60 Minuten dauern, gefolgt von einem 15-minütigen Frageblock.

16. Oktober 2023: auftrag.at-Vergabe startet

Am 16. Oktober ist es dann so weit. Die neue Online-Vergabeplattform startet mit der Live-Version. Ab diesem Montag können öffentliche Auftraggeber:innen alle verfügbaren Vergabeverfahren auf auftrag.at-Vergabe anlegen bzw. starten und nationale sowie EU-weite Bekanntmachungen veröffentlichen.

24. Oktober 2023: Letzter Tag für neue Vergabeverfahren auf lieferanzeiger.at und auftrag.at-Direktvergabe

Dieser Dienstag ist der letzte Tag, an dem neue Vergabeverfahren auf lieferanzeiger.at oder mit der auftrag.at-Direktvergabe gestartet werden können. Auch nationale und EU-weite Bekanntmachungen können auf lieferanzeiger.at am 24. Oktober das letzte Mal veröffentlicht werden.

25. Oktober 2023: Neue Verfahren, Veröffentlichungen und eForms mit auftrag.at-Vergabe, Abwicklung laufender Verfahren auf lieferanzeiger.at

Ab dem 25. Oktober 2023 können neue Verfahren und nationale sowie EU-weite Bekanntmachungen nur noch mit auftrag.at-Vergabe gestartet bzw. veröffentlicht werden. Auf lieferanzeiger.at und auftrag.at-Direktvergabe können ab diesem Tag nur noch bereits laufende Verfahren fertig abgewickelt werden. 

Ab diesem Tag ist auch die Nutzung des eForms-Standards für EU-weite Veröffentlichungen verpflichtend. auftrag.at-Vergabe unterstützt eForms ab dem Launch und geht an diesem Tag in den Regelbetrieb über. 

Auf unserer Website finden Sie auch FAQs zum Umstieg von lieferanzeiger.at auf auftrag.at-Vergabe. Zusätzlich haben wir alle Informationen zum Umstieg in unserem Content-Schwerpunkt kompakt zusammengefasst. 

Bis zum Start der Demo- und Live-Version von auftrag.at-Vergabe werden wir online auf auftrag.at und per Newsletter alle unsere Nutzer:innen und Interessierte kontinuierlich mit neuen und ergänzenden Informationen versorgen. 

Besuchen Sie uns regelmäßig und abonnieren Sie den auftrag.at-Newsletter. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen in eine neue Ära der elektronischen Vergabe zu starten.