e-Government Konferenz 2021 : Villacher Fasching und Vergabe

 |  < 1 Minute Lesezeit

auftrag.at, Event, E-Vergabe

Villacher Fasching im September? Die 2021er Ausgabe der ADV eGovernment Konferenz machte es möglich. auftrag.at war mit einem Workshop zum Thema "Direktvergabe" und eigenem Stand auf dem renommierten Branchenevent des österreichischen eGovernments vertreten.

Vom e-Government zur Digitalisierung

Unter dem Motto „Vom e-Government zur Digitalisierung“ trafen sich an die 300 Teilnehmer:innen im Congress Center Villach, der sonst traditionellen Heimstätte des Villacher Faschings, um sich zu den neuesten Entwicklungen und Trends im österreichischen eGovernment auszutauschen. Eröffnet wurde die Konferenz mit einer Keynote der Bundesministerin Margarete Schramböck zum Thema „Digitalisierung der Verwaltung“.

In den folgenden zwei Tagen wurden in Diskussionen, Vorträgen und Workshops „Digitaler Humanismus“, „Partizipation und Transparenz“ und anderen aktuellen Digitalisierungsthemen wie "KI", "Prozessautomation", "e-Health" und "IoT" Informationen und Meinungen ausgetauscht.

Direktvergabe nicht nur schnell, sondern auch transparent

Wie öffentliche Auftraggeber mit dem Einsatz von modernen eTendering die Schnelligkeit und Einfachheit der Direktvergabe mit ihren Compliance-Maßnahmen vereinbaren können. Das war der Schwerpunkt des auftrag.at Workshops von Manuel Aghamanoukjan am zweiten Tag der e-Government Konferenz.

Vor dem Expert:innen-Publikum präsentierte er die Grundlagen der Direktvergabe als Vergabeverfahren und referierte über die Gründe der gestiegenen Erwartungen und gesetzlichen Anforderungen an Transparenz und Compliance öffentlicher Beschaffungen.

Wie moderne eTendering Plattformen öffentlichen Auftraggebern in diesem Spannungsfeld unterstützen können, zeigte er dann zum Abschluss seiner Präsentation. Als Praxisbeispiel diente dabei die neue auftrag.at Direktvergabe.

auftrag.at | Direktvergabe von öffentlichen Aufträgen von Manuel Aghamanoukjan

eTendering-Know How und Unterstützung vor Ort

Ergänzt wurde der Workshop durch den auftrag.at Stand auf der eGovernment Konferenz, der als gern besuchter Treffpunkt von an der öffentlichen Vergabe Interessierten während beider Tage genutzt wurde.

Dort wurden Fragen und Feedback von öffentlichen Auftraggebern und Vertretern der Wirtschaft zum Thema digitaler Vergabe vom auftrag.at Team vor Ort direkt beantwortet bzw. entgegengenommen.

Zusammengefasst war die eGovernment-Konferenz 2021 ein voller Erfolg und damit wieder einmal einer der interessantesten Möglichkeiten den aktuellen Stand des österreichischen eGovernments zu erleben und sich dazu zu vernetzen.